Letzter Bildungswinter 2018/2019

Digitale Identität

Am Montag, den 15. April 2019 fand im Bleiche Saal Wald der letzte Bildungswinter 2018/2019 statt.  Der Vortrag mit der Referentin Laura Kieser war von neugierigen, interessierten Walderinnen und Walder sehr gut besucht. Laura Kieser ist in Wald aufgewachsen und hat Wirtschafts-Informatik studiert und arbeitet zur Zeit bei der APP Unternehmensberatung Mit ihrem Vortrag zu «DIGITALE IDENTITÄT» brachte sie ein aktuelles und spannendes Thema an den Bildungswinter. So ging es dann um die Fragen, wieso genau brauchen wir nun eine staatliche digitale Identität und was ist denn nun gemeint mit der digitalen Identität? Zu diesem Thema bestehen viele interdisziplinären Herausforderungen, welche zur Zeit auch rege im Parlament diskutiert werden. Die Anwesenden konnte immer wieder ihre Fragen formulieren, ihre Bedenken aber auch ihre positiven Erfahrungen zur Sprache bringen. Das Thema ist hochaktuell und es geht uns alle an, denn wir alle sind ein Teil dieser digitalen Welt und diese digitale oder auch elektronische Welt wird immer grösser. Viele Tätigkeiten können wir nur noch online ausführen oder wir bezahlen mehr, wenn wir an den Schalter gehen und den analogen Weg wählen. Es geht bei der «DIGITALEN IDENTITÄT» auch um die Frage der Authentifizierung. Wenn wir an den Schalter gehen, können wir uns mit unserem Pass ausweisen. Wer kontrolliert unsere Identität im Netz? Wer übernimmt die Verantwortung, dass unsere Identität gewahrt bleibt? Es ist also auch ein grosser Aspekt der Sicherheit, welcher dieses Thema beeinflusst. Es bleiben viele Fragen offen. So bleiben wir neugierig, stellen uns und anderen Fragen, informieren uns und gestalten mit unserem digitalen Verhalten vielleicht auch etwas mit.